Alex räumt in Oberhof ab

Eine Woche nach ihrem Sieg mit der deutschen U 16 Staffel bei den OPA -Games im schweizerischen Le Braussus, gelang Alexandra Otto der nächste Coup. Beim Deutschlandpokal der Skilangläufer im thüringischen Oberhof, spurtete Alexandra, beim Sprintrennen in der klassischen Technik über 1,4 km, am Samstag, hinter ihrer Trainingskameradin Fabienne Schlegelmilch, auf Rang 2 in der U16 weiblich. Am Sonntag setzte Alexandra sogar noch einen drauf, über die 5km Distanz in der freien Technik lies sie ihren Konkurrentinnen keine Chance. Souverän, mit über 13 Sekunden Vorsprung überquerte sie die Ziellinie als Erste.  Ihre aufsteigende Form konnten auch drei weitere Mädels aus unseren Reihen bestätigen. Saskia Wurmehl gelang an beiden Tag Rang 5 und Luisa Krause konnte das Wochenende in der gleichen Altersklasse als 11. und 8. abschließen. Bei den Damen der U 20 bewies Maren König ihr Können. Sie kam am Samstag auf Rang 9 und am Sonntag auf Rang 4. Mathieu Henniger startetete nur am Samstag beim Klassiksprint in der U 18, als einziger männlicher Athlet des WSV belegte er den 37.Platz.

Herzlichen Glückwunsch!