Sie sind hier
Home > Thüringer Meisterschaften 2018

    Alexandra Otto und Jasmin Senf vergolden ihr Wochenende

                                           Doppelsieg in der U15 weiblich

 

Oberhof/Bad Lobenstein

 

Bei den am vergangenen Wochenende ausgetragenen Thüringer Meisterschaften im Skilanglauf glänzten Bad Lobensteiner Skisportler mit Top Ergebnissen.

Fünf Mal Edelmetall war die Bilanz, der vom SC Motor Zella-Mehlis und den WSV Rotterode ausgetragenen Titelkämpfen, die am Samstag auf den hervorragend präperierten Loipen rund um den Großen Beerberg und am Sonntag auf dem Loipenkomplex am Rennsteig in Oberhof, ausgetragen wurden.

10 junge Nachwuchssportler aus den Reihen des WSV Bad Lobenstein traten die Reise am Samstag an, um sich mit ihres Gleichen zu messen. Jüngster Starter war der 7-jährige Constantin Franz, der sich, wie seine ein Jahr ältere Schwester Magdalena und dem 8-jährigen Levi Hering, über 1km in der klassischen Technik beweisen durfte. Magdalena verpasste in ihrem Lauf das Siegerpodest nur knapp und wurde vierte.

Louis Wetzel und Jolina Einsiedel gingen in der U10 männlich bzw.weiblich über 2km klassisch an den Start und konnten ihre guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf bestätigen.

Ab der Altersklasse U12 wurde der Thüringer Meister in der freien Technik ermittelt. Johann Langheinrich und Karlmann Smailes skateten auf der 3km langen Strecke zu Platz 7 und 9. Kurz darauf lieferten sich ihre zwei Jahre älteren Vereinskameradinnen Alexandra Otto und Saskia Wurmehl nach fünf Kilometern in der Skating Technik einen packenden Endspurt um Platz 2. Am Ende hatte Alexandra ihre Fußspitze 0,2 Sekunden vor Saskia im Ziel und sicherte sich hinter Fabienne Schlegelmilch aus Goldlauter die Silbermedaille. Für eine weitere gute Platzierung sorgte Luisa Krause mit Rang 6.

Die guten Ergebnisse vom Samstag konnten am Sonntag sogar noch übertroffen werden. Auf der 5km langen Strecke in der klassischen Technik gelang es Alexandra in beeindruckender Manier ihrern ersten Einzeltitel bei Thüringer Meisterschaften zu sichern. Rund eine halbe Minute später sorgte Saskia mit Platz 2 für den Bad Lobenstein Doppelsieg. Luisa Krause, die das Podium nur knapp verpasste und auf Rang vier spurtete machte das Top-Ergebnis in der Altersklasse U15 weiblich für den Bad Lobensteiner Wintersportverein perfekt.

Die drei waren gerade 10 Minuten im Ziel angelangt, als Jasmin Senf aus Oßla (Altersklasse U16 weiblich) das i-Tüpfelchen mit dem 64. Meistertitel für ihren Verein gelang.

Johann Langheinrich konnte mit Rang 6 auf der anspruchsvollen Strecke seine guten Leistungen vom Vortag untermauern. Ebenfalls am Start waren Karlmann Smailes ( Platz 8 in der U13 männlich), Jolina Einsiedel (Platz 8 in der U10 weiblich) und Louis Wetzel (Platz 16 in der U10 männlich)

Trotz der schlechten Schneelage beim Training in Bad Lobenstein, zeigten alle mitgereisten Kinder tollen Kampfgeist, dazu Herzlichen Glückwunsch

Top