Sie sind hier
Home > Thüringer Meisterschaft klassische Technik 2016

19.März 2016

 

Gold u. Silbermedaille für WSV beim Saisonfinale

Mathieu Henniger wird Thüringer Meister im Ski Langlauf

Am letzten Wintertag der durch Schneemangels sehr dürftig ausgefallenen Skisaison, richtete der SWV Goldlauter die Thüringer Meisterschaften auf langer Strecke in der Klassischen Technik aus. Bei leichten Schneefall u. Temperaturen um den Gefrierpunkt reisten 9 Kinder des WSV Bad Lobenstein nach Oberhof in die DKB Skiarena um auf eisiger Strecke ihr können unter Beweis zu stellen. Mathieu Henniger teilte sich hierbei, auf der Strecke von 6,9km (3 Runden a 2,3km) seine Kräfte am besten ein.

In Runde eins noch auf Platz 5 liegend, halbierte er seinen Rückstand in Runde 2 auf nur noch 8 sec. und spurtete in beeindruckender Manier auf den letzten Kilometer der 3. Runde von Silber zu Gold in der Altersklasse 14 männlich. „Es war immer so knapp, Silber u. Bronzemedaillen habe ich schon Einige. Endlich hat es auch mit Gold geklappt“, sagte Mathieu, vor Freude strahlend, nach dem Rennen.                                                                                                                                             

 Für ein weiteres Edelmetall sorgte am Samstag Saskia Wurmehl in der Altersklasse 13 weiblich. Auf der Strecke von 3,3km verpasste sie abermals den Thüringer Meistertitel um einen Wimpernschlag von nur 0,7sec. und wurde Zweite. Kurz nach dem Rennen noch etwas enttäuscht, wandelte sich aber auch ihre Stimmung in Freude über die Silbermedaille. Ebenfalls für gute Ergebnisse, über gleiche Distanz u. Altersklasse, sorgten Luisa Krause (Rang4) u. Alexandra Otto (Rang7)  sowie Raphael Heinl der sich Platz 7 in der Ak 13 männlich sicherte. Seine Schwester Sophie trat in der Ak. 15 weiblich gegen etablierte Mädchen des Sportgymnasiums Oberhof an und erlief sich in dieser starken Konkurenz den 5.Platz.  Angelina Gemeinhardt (Ak. 11 weiblich) konnte sich ebenso wie ihr Trainingskammerad Johann Langheinrich  (Ak. 11 männlich) über Platz 6 freuen. Auf gleicher Strecke von 2,3km. sammelte auch Karlman Smailes erste Wettkampferfahrungen auf Thüringer Ebene und wurde achter.

Somit findet eine durch Schneemangel geprägte Saison für den WSV Bad Lobenstein ein mehr als versöhnliches Ende.        

                                           

 

                                                                                   

Top